Computer in Schulen

Die Zukunft Deutschlands wird digital sein. Der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder fragte daher die Landesregierung, wie die Schulen und Lehrer im Landkreis Vulkaneifel auf diese Herausforderungen vorbereitet werden.

Die Bildungsministerin stellte in ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Gordon Schnieder die Bedeutung der Digitalisierung in den Schulen heraus. Frau Dr. Hubig legte dar, seit dem Jahr 2007 unterstütze das Land die Schulen mit dem Programm „Medienkompetenz macht Schule“. In den ersten drei Jahren flossen rund 490.000 Euro an die allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in der Vulkaneifel. Seit 2010 wurden insgesamt 77.500 Euro an Grund- und Realschulen unseres Landkreises verteilt. Ob, und wie die Computer im Unterricht genutzt werden, erfasst das Ministerium jedoch nicht. Die Ministerin hob stattdessen hervor: „Digitale Lernumgebungen sollen entsprechend den curricularen Vorgaben sinnvoll eingesetzt werden.“ Auf den Einsatz digitaler Medien würden die Lehrkräfte in Rheinland-Pfalz vom Beginn ihrer Ausbildung an vorbereitet. Zu diesem Zweck beinhalte das Lehramtsstudium das Modul „Didaktik, Methodik, Kommunikation und Medien“, stellte Dr. Hubig heraus. Im späteren Vorbereitungsdienst sei die Medienkompetenz unter anderem im Modul „Unterricht“ verankert. Weitere Themenschwerpunkte seien „Digitale Medien als nützliche Werkzeuge erfahren“ oder „Digitale Medien als Unterrichtsmedien nutzen“. Darüber hinaus hätten in den vergangenen zehn Jahren 75.000 Lehrkräfte an Fortbildungsmaßnahmen zur digitalen Bildung teilgenommen. Trotz alledem habe die Landesregierung „umfangreiche Maßnahmen zur Reform der Lehrpläne und der Lehreraus-, fort- und

-weiterbildung eingeleitet.“

Für Gordon Schnieder geht das nicht weit genug: „Auch in diesem sehr wichtigen Bereich der Bildung hinkt Rheinland-Pfalz meiner Ansicht nach anderen Bundesländern hinterher. Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass landesseitig nicht überprüft wird, inwieweit die den Lehrkräften vermittelte Medienkompetenz und der Einsatz digitaler Medien als Werkzeuge der Zukunft auch an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben wird und wie die Computer in den Schulen für diesen Zweck genutzt werden.“