Tourismus als Motor

Sie entwickeln eine Zukunftsperspektive für den Tourismus in Rheinland-Pfalz, die CDU-Abgeordneten Ellen Demuth, Dirk Herber, Gordon Schnieder und Garbriele Wieland (v. r. n. l.).

Die Enquete-Kommission „Wirtschafts- und Standortfaktor Tourismus in Rheinland-Pfalz“ des rheinland-pfälzischen Landtags nimmt ihre Arbeit auf.

Der Tourismus blüht in Rheinland-Pfalz. Im vergangenen Jahr kamen fast zehn Millionen Gäste in unser Bundesland. Die Eifel allein verzeichnete rund dreieinhalb Millionen Übernachtungen. Diese Zahlen belegen, wie wichtig der Tourismus für die wirtschaftliche Entwicklung in Rheinland-Pfalz ist. Um die Weichen für die Zukunft zu stellen, schuf der Mainzer Landtag die Enquete-Kommission „Wirtschafts- und Standortfaktor Tourismus in Rheinland-Pfalz“. In mehreren Schritten sollen die unterschiedlichen Effekte des Fremdenverkehrs erfasst und sodann eine Zukunftsperspektive entwickelt werden. Dabei nimmt die Kommission nicht nur den Tourismus in den Blick. Vielmehr geht sie davon aus, dass die Attraktivität einer Region für Gäste wächst, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehören unter anderem eine gute Infrastruktur, aber auch attraktive Angebote in den Städten und Gemeinden. Gordon Schnieder, Obmann der CDU-Landtagsfraktion, betonte bei der Konstituierung der Kommission am 25. April, der Tourismus sei nicht nur ein bedeutsamer Wirtschaftsfaktor, sondern gleichermaßen auch ein Standortfaktor für das Leben, Wohnen und Arbeiten. Unternehmen würden sich dort ansiedeln und expandieren, „wo alles stimmt. Und es stimmt dort, wo auch Gäste sich wohlfühlen.“ Schnieder appellierte: „Lassen wir uns alle Akteure, und diese sektorenübergreifend, damit meine ich alle Branchen, die Zivilgesellschaft und die Kommune, an einen Tisch holen.“

An der Spitze der achtzehnköpfigen Kommission steht Ellen Demuth MdL von der CDU. Die weiteren Mitglieder kommen aus allen im Landtag vertretenen Fraktionen und darüber hinaus entsandten auch mehrere Tourismus-Verbände, die Industrie- und Handelskammern und die kommunalen Spitzenverbände ihre Vertreter. Mit dem Landtagsabgeordneten Gordon Schnieder (CDU), dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun, Werner Klöckner, und dem Geschäftsführer der Eifel Tourismus GmbH, Klaus Schäfer, ist der Landkreis Vulkaneifel in der neu geschaffenen Enquete-Kommission Tourismus sehr stark vertreten.